Ein einheitliches Format für die ganze TGA

Die Planung und Auslegung von Produkten, Anlagen bzw. Systemen aus den Bereichen Sanitär, Heizung, Lüftung und Klima wird heutzutage weitestgehend digital am PC durchgeführt. Die CAD-Planung und Auslegung von Anlagen der Technischen Gebäudeausrüstung ist vor allem durch eine Vielzahl von Gesetzen und Verordnungen (z. B. EEWärmeG, EnEV oder EU-Richtlinie über die umweltgerechte Gestaltung von energierelevanten Produkten ErP) bzw. Normen (z. B. DIN V 18599 oder DIN EN 12831) aus der Praxis kaum noch wegzudenken. Diese Arbeitsweise erfordert Produktdaten in maschinenlesbarer Form, um EDV-Systeme effektiv einsetzen zu können.

In der Vergangenheit haben die Hersteller ihre technischen bzw. geometrischen Daten zwar in maschinenlesbarer Form, aber in verschiedenen Formaten angeboten. Dies sorgte für einen hohen Arbeitsaufwand sowohl bei den Herstellern als auch bei den Softwareanbietern sowie letztendlich beim Anwender selbst. Denn alle am Planungsprozess Beteiligten mussten die benötigten Daten mühevoll zusammenstellen, zusammentragen und anschließend verarbeiten sowie in den verschiedenen Formaten pflegen. Dies bedeutete einen erhöhten Zeitaufwand sowie eine hohe Fehlerquote.

Mit der VDI 3805 wird der Produktdatenaustausch für Komponenten und Anlagen der Heiz-, Raumluft- und Sanitärtechnik im rechnergestützten Planungsprozess geregelt. Dadurch kann die Fehlerquote deutlich reduziert werden. Das Ziel der VDI 3805 ist es die Erfassung der benötigten Daten zu vereinheitlichen, um unterschiedlichste Aufgabenstellungen mit dem Zugriff auf nur eine Produktdatenbank abzudecken.

Aus den angeführten Gründen liegt es im Interesse aller Beteiligten Produktdaten zeitnah in einem Format möglichst fehlerfrei auszutauschen. Dies geschieht nun mit Hilfe der VDI-Richtlinie 3805 „Produktdatenaustausch in der Technischen Gebäudeausrüstung“. Durch die einheitliche Datenerfassung im Datenformat VDI 3805 durch die Hersteller benötigen Softwareanwendungen für die Planung nur noch eine einzige Produktdatenbank.

Um auch den Anwendern von Software ohne eigene VDI 3805-Schnittstelle die Suche sowie das Einlesen der gewünschten Produktdaten zu erleichtern bietet der BDH eine Webapplikation an, wo zentral aktuelle Herstellerdaten bereitgestellt werden. Der Anwender entnimmt dann aus dieser Datenbank die für die jeweilige Anwendung benötigten Produktdaten (CAD und techn. Daten in seinem benötigten Datenformat).